Schwimmhalle im Wandel der Zeit - Ganzheitliche Architektur individuell

Der Grundriß des privaten Spa:

1. Umkleide

2. Dampfsauna mit Farbtherapie

3. Erlebnisdusche

4. Fußbecken mit Wärmebank

5. Whirlpool mit Sternhimmel

6. Ruheraum

7. Schwimmbecken

Kurz: ein Ort der Regeneration – großzügig, modern und mit mediterranem Ambiente.

Aufgabe des Architekten war es, die vorhandenen Räume die nicht verbunden waren, so umzubauen, daß Sauna- und Schwimmbereich miteinander kombiniert sind und zu einem durchgängigen Wohlfühl“raum“ verschmelzen. Aufgrund der ursprünglichen Gegebenheiten (kellerartiges Ambiente) waren massive Eingriffe in die Bausubstanz unumgänglich. Der Bauherr engagierte mit Dr. Johnen-Karhoff einen Planer, dessen Ziel es ist, „eine ganzheitliche Architektur zu schaffen, die sowohl von der Individualität ihrer Bewohner als auch von den Traditionen erzählt, denen sich diese verbunden fühlen.“

Die neue Wellness-Landschaft erstreckt sich nach der Fertigstellung über zwei versetzte Ebenen. Die Schwimmhalle, die an das Wohnhaus angebaut ist und einen ebenerdigen Zugang zum großzügigen Garten des Anwesens besitzt, ist über fünf Stufen aus dem umgebauten Untergeschoß zu erreichen. Hier befinden sich neben einer Dampfsauna mit Lichttherapie, einer Schneckendusche und einem Whirlpool mit Sternenhimmel auch eine Wärmebank mit Fußbad, ein großer Ruheraum sowie ein Gymnastikbereich. Im Mittelpunkt der Anlage lenkt eine große Wasserkugel, um die alle Funktionsbereiche gruppiert sind, die Aufmerksamkeit auf sich.

Objekt:

Privates Spa, Düsseldorf

Auftraggeber:

Privat

Planung:

Dr. Johnen-Karhoff – Architektur & Design, Düsseldorf

Verarbeiter:

Fliesen Fenger, Brühl

Händler:

Schmidt-Rudersdorf GmbH & Co KG, Bergisch Gladbach

Bildnachweis:

LUX ELEMENTS
Dr. Johnen-Karhoff – Architektur & Design