Treffen der Wellnessbranche in Leverkusen: Hydrothermal Spa Forum mit noch mehr Praxisworkshops! [02.11.11]

Am 25. Oktober, dem Vortag der Aquanale in Köln, empfingen die Firmen Lux Elements, WDT Werner Dosiertechnik, Innovag Snowsystems, Hygromatik SPA und Sommerhuber rund 120 Spezialisten aus der Wellnessbranche zum Hydrothermal Spa Forum 2011. Die Gäste waren aus mehr als 20 Ländern in das Trainingscenter von Lux Elements in Leverkusen angereist.

Den fünf Veranstaltern liegt es besonders am Herzen, die 2006 gegründete  Konferenz jedes Jahr im Sinne der Teilnehmer zu optimieren. So wurde in diesem Jahr dem Wunsch nach mehr Workshops nachgekommen.

Am Veranstaltungs-Vormittag gab es vier verschiedene Theorie- und Praxisworkshops zu den Themen "Heilerde-Dampfbad" und "Erlebnisdusche". Ein halbstündiger Rotationszyklus bot den Teilnehmern die Gelegenheit, jeden Workshop zu besuchen. Die internationalen Gäste waren dankbar, nicht die Qual der Wahl zu haben.

Am Nachmittag wurden den Konferenzteilnehmer zwei Vorträge von hochkarätigen Dozenten geboten:

Isabelle Charrier, Gründerin und Chefredakteurin des Magazins Emotion Spa in Frankreich hielt einen Kurzvortrag über das Spa der Zukunft. Als langjährige Kennerin der Branche ist sie bestens über Trends und Neuheiten informiert. Das Emotion Spa-Magazin zählt heute zu den Top 10 Magazinen der Wellnessbranche. So staunten die Zuhörer nicht schlecht über die luxuriösen Wellnessanlagen und Spas, die von Isabelle Charrier vorgestellt wurden.

Im Anschluss referierte der schwedische Architekt Per Öberg über die Bedeutung der Logistik bei der Spa Planung. Der Gast aus Skandinavien führt seit 1983 ein international besetztes Architekturbüro, welches sich auf ökonomische Bauweisen spezialisiert hat. Anhand eines konkreten Hotel-Beispiels aus Stockholm wurde die Planung und Organisation bei der Einrichtung eines Spa-Bereiches anschaulich erklärt.

In den Pausen und im Anschluss an die Vorträge gab es immer wieder Gelegenheit für den persönlichen Austausch der Teilnehmer. Ein wichtigstes Ziel des jährlich stattfindenden Treffens ist der interaktive Austausch zwischen den Nationen.

Rolf Longrée, Geschäftsführer Lux Elements war sehr zufrieden mit der Veranstaltung: "Rückblickend kann man sagen, dass die diesjährige Konferenz bisher die beste von allen war. Wir verzeichnen jedes Jahr mehr internationale Besucher und freuen uns, dass Jahr für Jahr neue Gäste hinzukommen. Die Idee des jährlichen Treffens beim Hydrothermal Spa Forum hat sich bei den Wellness-Spezialisten und Spa-Betreibern etabliert. Besonders guten Anklang fanden in diesem Jahr auch die zahlreichen Workshops."

Auf der eigenen Website des Hydrothermal Spa Forums
finden sich alle Infos inklusive der Vorträge zu der diesjährigen Konferenz.

Das Schulungsgelände von Lux Elements war um zwei beheizte Zelte erweitert worden, in denen die Praxisworkshops statt fanden.

Wie jedes Jahr durften alle Besucher ein Fähnchen in ihr Heimatland auf der Weltkarte stecken

Im Café de LUXe bei Lux Elements gab es in allen Pausen die Gelegenheit zum lockeren Austausch. (Mitte: Isabelle Charrier und Rolf Longrée, GF Lux Elements)

Beim Praxis-Workshop zum Thema "Erlebnisdusche" - vorgestellt von Rainer Rieger GF WDT Werner Dosiertechnik wurde es schon mal nass.

Auch dem ergänzenden Theorie-Vortrag über technische Komponenten - gehalten von Axel Zadina, Hygromatik SPA (2. v.r.) folgten die Gäste mit Interesse.

Eine entspannte Atmosphäre herrschte beim Workshop von Christian Sommerhuber zum Thema "Heilerde Dampfbad"

Rolf Longrée bedankt sich bei Per Öberg aus Schweden für den anschaulichen Vortrag über den Ausbau eines Spas in einem Hotel in Stockholm. Für die Vorträge am Nachmittag hatte die benachbarte IHK ihre Räume zur Verfügung gestellt.