Großes Wiedersehen der Wellnessbranche beim Hydrothermal Spa Forum [21.11.14]

Es ist schon fast Tradition: am 20. Oktober, dem Vortag der Interbad, veranstalteten die Firmen LUX ELEMENTS, SOMMERHUBER Keramik Manufaktur, WDT Werner Dosiertechnik und HygroMatik zum siebten Mal das Hydrothermal Spa Forum (HTSF).
Zu diesem Ereignis treffen sich in regelmäßigen Abständen internationale, geladene Spezialisten aus dem Spa- und Wellnessbereich. Die erste Veranstaltung fand bereits im Jahr 2006 statt.

In diesem Jahr waren als „Special Guests" auf Seiten der Veranstalter die Firmen Unbescheiden und SnowBOX mit von der Partie. Ort des Treffens waren die Ausstellungsräume von KONZ Fliesenhandel in Waiblingen, die sich schon zwei Jahre zuvor bestens bewährt hatten.

Nach der Begrüßung am Morgen starteten die beliebten Workshops in Theorie und Praxis mit dem akutellen Thema „Hygiene und Sicherheit im Spa". Das bewährte Rotationsprinzip aus den letzten Jahren wurde auch dieses Mal angewendet. So hatten alle Gäste die Möglichkeit, an jedem der insgesamt sechs Workshops teilzunehmen. Durchgeführt wurden diese von allen Veranstalter- sowie den Gastfirmen.
Rolf Longrée, Geschäftsführer LUX ELEMENTS lobt die interessierte und aktive Mitarbeit der internationalen Teilnehmer: „durch die qualifizierten Fragen und Anregungen fanden die Workshops auf sehr hohem Niveau statt. Wir freuen uns, dass selbst nach mehreren Jahren das HTSF immer neue Impulse setzen kann und die konzentrierte Aufmerksamkeit der Besucher erfährt."
Anschließend hielt Ing. Peter Jeitler vom österreichischen Saunaforum einen Vortrag über die Planung von Dampfbädern nach österreichischen Normen. Das Besondere daran: Österreich ist bisher das einzige Land, in dem Normen für Spas existieren.

Zwischen Workshops und Vorträgen boten immer wieder Pausen Gelegenheit für den persönlichen Austausch. Besonders beliebt war die aus Kunstschnee gebaute Sektbar im Außenbereich. Der Schnee wurde von der Firma SnowBOX erzeugt und bereitgestellt.

Am Nachmittag konnten sich alle noch einmal zurücklehnen: Der englische Design-Spezialist Jean-Paul Blisset schilderte in dem zweiten Vortrag des Tages die besonderen Herausforderungen des internationalen Marktes.

Die Teilnehmer waren wie immer hoch zufrieden. Auch die Organisation der Firma Konz wurde mehrfach gelobt. Bernd Richter, Marketingleiter LUX ELEMENTS: „Konz hatte wieder mal alles perfekt organisiert. Die Räume waren vorbereitet, das frisch zubereitete Mittagessen vorzüglich und auch die persönliche Betreuung durch die Mitarbeiter des Unternehmens hätte nicht besser sein können."

Wer nach der Veranstaltung weiter fachsimpeln oder sich einfach nur unterhalten wollte, hatte die Möglichkeit, den Abend bei einem regionalen Essen in gemeinsamer Runde ausklingen zu lassen. Und das waren die meisten.

Lesen Sie auch den Kurzbericht zu unserem Messestand auf der Interbad

no-img
no-img

Die Besucher konnten auf einer Weltkarte ihr eigenes Land mit einem Fähnchen markieren.

no-img

Rolf Longrée, GF LUX ELEMENTS (rechts) und Alexander Eller, GF Konz (links) begrüßen die Gäste und erklären das Prinzip der rotierenden Workshops, bei denen die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt werden.

no-img

Jede Workshop-Gruppe folgt einem anderen Symbol.

no-img

Oliver Hasenfuhs (2. v.r.) erläutert im Workshop von Snowbox welche Anforderungen eine Schneekabine erfüllen muss.

no-img

Die Sektbar im Außenbereich war komplett aus Kunstschnee der Firma SnowBOX gefertigt. So blieb der Sekt gut gekühlt.

no-img

Die Gastfirma Unbescheiden GmbH beteiligte sich ebenfalls an den Workshops.
Verkaufsleiter Heinrich Unbescheiden (3. v.l.) erläuterte am Beispiel einer Massagewanne die Hygiene bei der Hydrotherapie.

no-img

Christian Sommerhuber (rechts) stellt im Workshop der Firma Sommerhuber einen neuen ovalen Massagetisch vor. Dieser ist besonders hygienisch, da die Form-Keramik der Firma Sommerhuber ohne Fugen auskommt.

no-img

GF Rainer Rieger (rechts) führt den Workshop von WDT durch. Hier ging es um Hygiene und Sicherheit beim automatischen Fußbad-System.

no-img

Mittags wurden alle Gäste und Veranstalter von den Köchen bei KONZ verwöhnt.

no-img

Am Nachmittag hielt Jean-Paul Blisset (CEO bei MELT) einen Vortrag über die besonderen Herausforderungen des internationalen Marktes.

powered by webEdition CMS