Neuer Kleinkindbereich mit Planschbecken und Rutsche

Aussenansicht Hallenfreizeitbad

Wellness boomt. Der Trend ist ungebrochen in Deutschland. Immer mehr Menschen genießen es, ihre Freizeit in modernen und großzügigen Erlebnisbädern und Saunalandschaften zu verleben. Genuss und Spaß stehen im Vordergrund. Die gute alte Badeanstalt mit Schwimmbecken und Liegewiese hat ausgedient. Um die eigene Attraktivität zu steigern, investieren viele Kommunen in die Sanierung ihrer Freizeitbäder. Dies tat auch die Stadt Bornheim bei Bonn. Hier wurde im Frühjahr 2003 das Hallenfreizeitbad umgebaut. Im Rahmen dieser Sanierung wurde ein separater Bereich für Kleinkinder geschaffen.

Zwei Planschbecken auf unterschiedlichen Ebenen, die durch eine Rutsche miteinander verbunden sind sowie geschwungene Sitzbänke mit Rückenlehne, eine Sitzbank über der Lüftung sowie eine runde Sitzbank, die die mittlere Raumsäule umschließt, wurden neu eingebaut.

weiterlesen

Inhalt

Zur Detailansicht
Zur Detailansicht
Zur Detailansicht

Leichtigkeit als Kriterium

Zur Detailansicht
Zur Detailansicht
 

Hartschaumträgerelemente für kreative Lösungen

Zur Detailansicht
Zur Detailansicht
 

Individuelle Formgebung

Zur Detailansicht
Zur Detailansicht
 

Mediteranes Ambiente

Objekt:
Einbau von zwei Planschbecken und geschwungener Sitzbänke im neu geschaffenen Kleinkinderbereich des Hallenfreizeitbades in Bornheim bei Bonn

Auftraggeber:
Stadt Bornheim

Architekt:
Heuer, Faust & Partner, Aachen;
Herr Breuckmann (Planung),
Herr Wermelskirchen (Bauleitung)

Verarbeiter:
Fliesen Grosche GmbH, Olsberg

Händler:
Schmidt Rudersdorf